Präsentation

Die Stiftung hat einen konsultativen Sonderstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen in New York, Genf und Wien und ist Mitglied der NGO-Konferenz (Nicht-Regierungs-Organisationen-Konferenz/ non-governmental-organisation). WebSeite ONU

Eine Stiftung, die gegen die Gewalt an Frauen kämpft


Die SURGIR Stiftung richtet sich an kriminellen Traditionen unterworfenen Frauen, Märtyrerinnen in Seele und Körper und an ihre Kinder. Die Stiftung ist eine Verteidigungsbewegung, die präzis und gezielt Hilfe leisten will. Wo in der Welt die Frauen auch seien, verstümmelt, vergewaltigt, verworfen, gebrannt, gesteinigt, eingekerkert, in Analphabetismus oder Leibeigenschaft und Sklaverei gehalten, und zu anderer Ehren gemordet – die SURGIR Stiftung will Zeugin ihrer Qualen und Waffe in ihrem Daseinskampf, Trägerin ihrer Schreie, ihres Willens zur Tat, ihres Auflehnens sein.

SURGIR ist eine Stiftung nach schweizerischem Recht, mit Sitz in Lausanne, gemäss Zivilgesetzbuch Art. 80 ff. Sie hat einen Stiftungsrat (fünf Mitglieder) und untersteht der Aufsichtsbehörde für Stiftungen im Kanton Waadt. Sie funktioniert dank einer kleinen Gruppe von Festangestellten, freiwilligen Helfern und etwa zehn Mitarbeitern, die in den Programmen der betroffenen Länder tätig sind. Die Stiftung erhält aussschliesslich für Verwaltungszwecke bestimmte Spenden, mit denen auch die festangestellten Mitarbeiter bezahlt werden. Die schiere Grösse der Aufgaben der SURGIR Stiftung wird von allen Mitarbeitern und Helfern verstanden und sie erkennen die Notwendigkeit an, ihre Zeit an die Sache zu geben und auf einen Teil ihres persönlichen Komforts zu verzichten.

Die Stiftung SURGIR ist eine unpolitische Bewegung und gehört keiner Konfession an.

Preis für Menschenrechte der Französischen Republik

Für ihre Verdienste im Kampf um die soziale und zivile Bildung der Frauen zeichnete, am 16. November 2006, die Kommission für Menschenrechte der Französischen Republik die Stiftung SURGIR mit einem Sonderpreis der Jury aus.   Webseite Menschenrechte

Chevalier dans l'Ordre de la Légion d'Honneur 

Jacqueline Thibault, President, was named Chevalier dans l'Ordre de la Légion d'Honneur in 2010.